thaimassagen.net
Startseite | Webmaster | Impressum
 
Deutschland Österreich Schweiz
Städte A bis Z | Bundesländer Städte A bis Z | Bundesländer Städte A bis Z | Kantone
 
Empfehlungen








thaimassagen.net


Was ist eine Thai-Massage?

Hier in Deutschland löst der Begriff Thai-Massage eine leicht erotische Vorstellung in den Köpfen der Menschen aus. Tatsächlich hat es damit jedoch gar nichts gemein. Es handelt sich nicht einmal um eine reine Massage-Technik, sondern um eine Mischung aus Massage und Yoga. Seit über 2500 Jahren wird diese spezielle Art der Entspannung schon im Herkunftsland praktiziert. Unter dem Namen „Nuad Phaen Boran“, zu Deutsch „uralte heilsame Berührung“, wird der Körper traditionell ca. 2 ½ Stunden behandelt.

Strecken und Dehnen statt Greifen und Kneten

Die Elemente des Yoga sind während der Massage sehr deutlich zu erkennen. Passiv werden die Muskeln gestreckt und der Körper gedehnt. Die Gelenke werden dadurch mobil gemacht. Weiterhin erfolgt die Behandlung entlang der 10 Energielinien, welcher dem ayurvedischen Lehransatz entnommen wurden. Auf der ganzen Welt hat die Thai-Massage oder auch Thai-Yoga-Massage an Beliebtheit zugenommen. Deutschland ist dafür ein gutes Beispiel.

Wie wirkt die Thai-Massage?

Im Gegensatz zur gewöhnlichen Massage findet hier kein Reiben und Kneten statt. Der Masseur konzentriert sich ganz auf bestimmte Punkte, welche jeder Körper aufweist. Diese werden gezielt massiert. Auf Öl wird hier vollkommen verzichtet. Die Massage wirkt durch die gewählten Punkt auch nicht nur Entspannend, sie hat direkte Auswirkungen auf die inneren Organe des Menschen. Sollten die Masseure Kräuter verwenden, so dient dies zur Erweiterung der Erfahrung. Denn die Durchblutung wird dadurch angekurbelt, was den Effekt wiederum verstärkt. Dehnungen und Streckungen können besser durchgeführt werden.Die Nähe zum Yoga lässt auch eine Verbindung zu geistiger Erholung nahelegen. Tatsächlich sorgt diese spezielle Form des Massierens auch für seelisches und geistiges Gleichgewicht.

Wer sollte eine Thai-Massage in Anspruch nehmen?

Tatsächlich kann eine Thai-Massage bei zahlreichen Beschwerden helfen. Besonders häufig wird sie angewandt bei Personen mit Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder Schwindelgefühl, aber auch bei Schlafstörungen, Übelkeit, Verstopfung, Tinnitus, Gelenksschmerzen und sogar bei Husten und bei einem Schock. Auch im Sinne einer verbesserten Körperhaltung kann die Thai-Massage unterstützend angewandt werden.

Wie verläuft die Behandlung während einer Thai-Massage?

Der Kunde legt sich wie bei anderen Massagen auch hin und wird behandelt. In diesem Fall darf die Kleidung jedoch vollständig anbehalten werden. Eine echte Thai-Massage kann durch die Kleidung hindurch seine Wirkung entfalten. In Thailand selber ist diese Art der Entspannung sogar innerhalb von Familien verbreitet. Sie werden also zu Hause durchgeführt. Die Thai-Massage wird jedoch auch zur Therapie in Krankenhäusern genutzt. In Deutschland ist sie als Wellness-Behandlung sehr verbreitet. Nicht immer wird sie nach traditioneller Art ausgeführt.
Wenn Sie wissen wer, wo und wann Thaimassagen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz anbietet, dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail an info@thaimassagen.net - wir werden diese dann schnellstmöglich nachtragen. 
 
 

Thaimassagen.net - Copyright by Andreas Lange